Wasserschloss Podelwitz

Karte
Routenplaner
Wasserschloss Podelwitz
Foto: Herles 2014

Lage

Das Schloss Podelwitz liegt im Ortsteil Podelwitz der Stadt Colditz,direkt an der Freiberger Mulde. Es liegt am Muldentalradwanderweg und ist auch von der Mulde aus für Wasserwanderer erreichbar.

Geschichte

Das Wasserschloss wurde 1487 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Aller Wahrscheinlichkeit nach war das Wasserschloss und Rittergut bereits im 15. Jahrhundert im Besitz der Familie Schellenberg. Im Jahr 1596 wurde Hermann von Heynitz als Mitbesitzer und auch als Pächter genannt. Danach wechseln die Besitzer öfters. Der letzte Besitzer war Wenzel Freiherr von Reiswitz und Kadersin, der im Jahr 1923 das Anwesen erbte.

Im Jahr 1945 erfolgte im Zuge der Bodenreform die Enteignung und die Umnutzung des Schlosses. Seit 1952 gehörte das Schloss zum Eigentum der Gemeinde Podelwitz und wurde als Kindergarten und für Wohnungen genutzt. Die Schlossgärtnerei wird durch die GPG „Muldenperle“ weitergeführt.

1991 wurde mit der Sanierung und Rekonstruktion des inzwischen sehr baufällig gewordenen Schlosses begonnen. Bis 1995 konnte die Sanierung des Daches, des Dachreiters sowie der Außenfassaden abgeschlossen werden. 1996 begann der Innenausbau.

Im August 2002 wurde das Schloss Podelwitz von der Jahrhundertflut an der Mulde heimgesucht. Der Wasserstand erreicht das Erdgeschoss. Am nebenliegenden Wirtschaftsgebäude brach der Nordgiebel durch Unterspülung zusammen. Bis 2004 wurden die Schäden wieder beseitigt.

Freizeitangebote

Pension und Gaststätte,

Heimatstube mit einer umfangreichen Sammlung von Haushaltgegenständen, Wirtschaftsgütern und Ansichtskarten.

Weblinks

www.schloss-podelwitz.de

-

Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden