Schloss Varchentin

Karte
Routenplaner
Schloss Varchentin

Fotos: Gudrun Peschel

Schloss Varchentin

Schloss Varchentin wurde 1847 von dem Schweizer Architekten Auguste de Meuron in Anlehnung an die Formen englischer und venezianischer Gotik (Tudorstil) errichtet. Bauherr war der Hamburger Kaufmann Gottlieb Jenisch. Prägend für das Schloss sind seine Türme und die Zinnenbekrönung. Der Besitz ging 1875 durch Heirat an die Grafen Grote. Der letzte Besitzer dieser Familie war Friedrich Franz Graf Grote. Die Gebäude wurden nach 1945 geplündert. In der folgenden Zeit wurde die Anlage für die Unterbringung von Flüchtlingen und dann als Schule für Forsttechnik genutzt. Anfang 2006 wurde das Schloss von einem Investor gekauft, der es sanieren und zu einer Hotelanlage umbauen wollte. 2008 wurden die Bemühungen eingestellt. Zu der Schlossanlage gehört der 1838 nach Plänen von Peter Joseph Lenné, angelegte Landschaftspark.

-

Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden