Schloss Harkotten

Karte
Routenplaner
Schloss Harkotten
Lithografie: Sammlung Duncker um 1860

Zwischen 1297 und 1309 erbaute Heinrich II. von Korff als Lehnsmann des Bistums Münster eine Wasserburg zur Sicherung der Bistumsgrenzen. Auf diesen Bau geht die heutige Schlossanlage zurück. Nach seinem Tod teilten seine Söhne Heinrich und Eberhard den Besitz unter sich auf. Seitdem existieren zwei getrennte Herrenhäuser. Vorburg, Mühle, Gerichtshaus, Försterei, Brauerei und Schlosskapelle blieben im gemeinsamen Besitz beider Familienzweige.

-

Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden