Paltrockmühle Oppelhain

Karte
Routenplaner

Die Windmühle in Oppelhain wurde 1934 zur Paltrockmühle umgebaut. Ursprünglich handelte es sich um eine Bockwindmühle, die 1832 vom pommerschen Königsberg nach Grassau umgesetzt wurde. 1997 wurde die Mühle durch die Gemeinde Oppelhain gekauft und 1998 nach Oppelhain umgesetzt. Bis ca. 1970 wurde die Mühle zum Futterschroten genutzt. Zur technischen Ausstattung gehören Walzenstuhl, Quetsche, 2 Schrotgänge, 1 Mahlgang und 1 Sechskantsichter; Jalousieflügel mit Vorbrettern aber ohne Klappen.

-

Bild hinzufügen · Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden