Gutsanlage Nehringen

Karte
Routenplaner
Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen Gutsanlage Nehringen

Fotos: Cornelia Stoll

Das um 1780 errichtete Herrenhaus wurde im ersten Drittel des 19. Jh. nochmals umgebaut und erhielt so die heutige Gestalt. Es ist ein familiäres Wohnhaus von schlichter Eleganz ohne großartigen repräsentativen Anspruch – eher Landhaus als Schloss. Es repräsentiert das typisch schwedische Landhaus ab 1750 „als Urbild eines schwedischen Sommers: hell, waldbeerduftend und freundlich“.

Große Teile an originaler Ausstattung sind erhalten bzw. sichergestellt: Türen, Wandverkleidungen, Treppe und Fußböden, so dass sich die historische Ausstrahlung des Hauses wieder herstellen lässt. In einigen Räumen gibt es Stuckbänder und Ofennischen. Das Herrenhaus ist komplett unsaniert, aber gesichert. Abhängig vom Nutzungskonzept des Pächters kann eventuell auch das östliche Kavaliershaus einbezogen werden.

In dem Landschaftspark, der sich hinter dem Herrenhaus bis zu den Wiesen der Trebel erstreckt sind ebenfalls noch die ehemals barocken Strukturen zu erkennen, z.B. die Sichtachse vom Haus und die Teichanlage. Den Gutshof markiert ein großes buchsbaumumsäumtes Rasenrondell.

Der Eigentümer der Gutsanlage ist an einer langfristigen Nutzungsüberlassung auf Pachtbasis interessiert, wobei die Gestaltung des Pachtverhältnisses Verhandlungssache ist und von der Nutzungskonzeption abhängt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Cornelia Stoll (Telefon: 03971-258591).

-

Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden