Bockwindmühle Trebbus

Karte
Routenplaner
Bockwindmühle Trebbus Bockwindmühle Trebbus

Fotos: Andreas Ritter

Die Bockwindmühle in Trebbus wurde 1881 von Baumeister Lange erbaut und steht seit 1954 unter Denkmalschutz. Sie diente bis 1957 zur Getreideverarbeitung mit Windkraft. Bei guten Windverhältnissen erzeugten die Windmühlenflügel eine Leistung von 20 bis 25 PS und es konnten bei einer achtstündigen Arbeitszeit eine halbe Tonne Mehl gemahlen werden. Das Flügelkreuz besitzt einen Durchmesser von 18 m, die Giebelhöhe beträgt 11 m. Zur Ausstattung gehören Schrotgang, Mahlgang und Hirsestampfe. 1967-69 restaurierert ist es seit 1969 Mühlenmuseum und leerlauffähige Schauanlage. Im Innenraum sind außerdem Erzeugnissen und Handwerkszeug aus dem Alltag des Mühlenbetriebes zu sehen.

-

Text hinzufügen · Merken · Seite weitersenden